Schleusenstraße – Offener Brief an die Verwaltung

Liebe Woltersdorferinnen und Woltersdorfer,
Liebe Anwohner der Schleusenstraße,

dank des Einsatzes unseres Fraktionsvorsitzenden wurde heute folgender offener Brief der Gemeindeverwaltung Woltersdorf zugestellt.

160818_Offener_Brief_Schleusenstraße.pdf

Dieser Brief beinhaltet Fragen, die an uns durch Bürger herangetragen wurden und außerdem Fragen, die bisher nicht durch die Verwaltung beantwortet wurden. Diese Fragen hätten wir gern auf der Anwohnerversammlung am 25.08.2016 mit der Verwaltung diskutiert.
Unserer Meinung nach reichen die im letzten Bauausschuss vorgestellten Varianten (welche keine Varianten, sondern nur Ausbaustufen waren) nicht aus.
Wir zählen auf unsere Bürgermeisterin und Ihre Verwaltung, die bereits im Wahlkampf die Schleusenstraße zur Chefsache machte und sich vor über einem Jahr für eine faire Lösung aussprach, siehe:

http://unser-woltersdorf.de/schleusenstrasse-die-zeit-brennt/
http://unser-woltersdorf.de/unser-woltersdorf-unterstuetzt-die-anlieger-der-schleusenstrasse/

In eigener Sache: Die in einem Leserbrief (Kümmels Anzeiger Nr. 16/2016 vom 10.08.2016 Seite 14) veröffentlichten pauschalisierten Aussagen über die Woltersdorfer Gemeindevertreter führen leider auch nicht zu einem konstruktiven Ziel.

Viele Grüße
Dirk Hemmerling