Der Traum vom Rad- und Fußweg nach Rüdersdorf könnte Realität werden

Liebe Woltersdorferinnen und Woltersdorfer,

bedingt durch die schlechten geographischen Verhältnisse  und verzwickten Eigentumsverhältnisse entlang der Rüdersdorfer Straße, war es in den letzten 27 Jahren nur ein frommer Wunsch der Woltersdorfer eine Lösung für diesen dringend benötigten Weg zu finden.

Nach einer langen Zeit fand sich nun ein Investor für das lange brach liegende TLG Gelände neben der ehemaligen Werft. Das städtebauliche Entwicklungskonzept ist vielversprechend, aber leider ist das Gebiet für die geplante Verwendung laut Bebauungsplan nicht vorgesehen.

Sollte es zu einer Aufstellung eines Bebauungsplans für dieses Gebiet kommen, werden wir unsere Möglichkeiten einsetzen, auch den Verlauf des von uns erstellten Planes für den Rad- und Fußweg von Rüdersdorf in das Zentrum von Woltersdorf in den Forderungskatalog an den Investor einzubringen. Zusätzlich sollte dieses Konzept natürlich in die Planung des Ausbaus der Stolpbrücke, welcher in den nächsten Jahren ansteht, einfließen und das gesamte Puzzle vervollständigen.

Viele Grüße

Ihr Team von Unser Woltersdorf